Unbeschreiblich!

7. Juni 2019 - Ralf Hildebrandt

So etwas hat die Welt noch nicht gesehen! Unbeschreiblich!

Liebe Leserinnen, werte Leser. 

Was die Welt schon alles gesehen hat, kann man nicht wissen; “unbeschreiblich” ist der Ausruf eines überraschten Beobachters. Was ist da unbeschreiblich? Lässt sich eine Überraschung überhaupt beschreiben? Etwas noch nie Dagewesenes?

Der Grund für eine Überraschung ist eine fremde oder eine eigene Idee (jedes Bewusstsein kann überraschen – was denkt Ihres gerade?). Wenn etwas in diesem Sinne überraschend ist, sprechen wir im Blog von Dynamik und von komplexen Systemen (wie beispielsweise der Wirtschaft im 21. Jahrhundert).  

Lässt sich also etwas Überraschendes beschreiben?

Alles lässt sich beschreiben. Auch etwas noch nie Dagewesenes. Allerdings nur hinterher (es war ja vorher noch nicht da gewesen). Und nur in Form einer Anekdote: “Eine helle Lichterscheinung – gleich hier über den Wipfeln! Schwör´!”

Auch komplexe Systeme, wie beispielsweise die Dynamikinseln eines Unternehmens, lassen sich nur anekdotisch, also nach durchgestandener Alltagsinnovation beschreiben: “Weißt du noch, wie wir das bei der Neumeier GmbH & Co. KG gelöst haben? Irre. Doch. Haben wir. Schwör´!”

Im Komplexen bekommt man nie eine Beschreibung zustande, die irgendetwas Zukünftiges nahelegen könnte.

Das unterscheidet komplexe von komplizierten Systemen. Wenn man ein kompliziertes System mit Plänen, Prozessen, Anweisungen, Skillprofilen und was es sonst noch so gibt, beschreibt, ist die Hoffnung berechtigt, dass sich aus dieser Beschreibung immer auch auf die Zukunft schließen lässt: “Wenn wir das neue Geschäft so und so planen und uns entsprechend aufstellen, machen wir viel mehr Gewinn als letztes Jahr.”

Wenn eine Waschmaschine bisher immer dreimal links und dann dreimal nach rechts gedreht hat, besteht berechtigte Hoffnung, dass sie gleich wieder dreimal nach links dreht. Ein kompliziertes System. Solange die Maschine (das System) nicht kaputt geht, weiß man, was als nächstes passiert. Bei komplexen Systemen weiß man das nicht.

Beschreiben lässt sich also beides. Nur sind die beiden Beschreibungsformen qualitativ sehr unterschiedlich. Wenn ich ein kompliziertes System beschreibe, weiß ich, was es als nächstes tut. Wenn ich ein komplexes System beschreibe, weiß ich nur, was es bisher getan hat und auch nur vielleicht, warum. Aber ich kann auf keinen Fall daraus ableiten, was es als nächstes tun wird.

Unternehmen sind heute keine Waschmaschinen mehr. Schwör´!

Bis übernächste Woche!

Creative Commons Lizenzvertrag   
Der Inhalt des Posts ist lizenziert CC-BY-NC-ND. Er kann gerne jederzeit unter Namensnennung und Link zu nicht-kommerziellen Zwecken genutzt werden. Bildnachweis: iStock photo ktsimage, 1089473160

Neue Blogposts gibt es 2-wöchentlich. Wenn Sie möchten, bestellen Sie die Beiträge hier kostenlos:

Fragen? Rufen Sie uns an

+49 711 255 159 82

Problemtransformation

Ursachen erkennen und benennen. Statt Symptome zu behandeln.

PROBIEREN SIE ES AUS

Senden Sie uns ein paar Stichworte, wenn Sie neugierig geworden sind.