Denkwerkstatt

Management „4.0“

Führungstalent – Basis dynamikrobuster Wertschöpfung

Führung gab es schon bei den Steinzeitmenschen. Einer musste vorangehen, wenn man das Mammut zur Strecke bringen wollte. Dem musste man vertrauen. Erst viel später kam mit der Entstehung wertschöpfender Organisationen die Steuerung hinzu. In der Denkwerkstatt werden wir dieses verschüttetete Gut wieder ausgraben und Licht ins Dunkel bringen. Was diese Denkwerkstatt antreibt ist das generelle Problem, dass Unternehmen bei Dynamik auf Führung als Basis von Wertschöpfung nicht mehr verzichten können. Sonst gehen sie unter.

Inhalt Tag 1

Eine passende Vorstellung von Management im 21. Jahrhundert ist, es als Einheit der Unterscheidung von Steuerung und Führung zu begreifen. Steuerung braucht Macht und die dafür entsprechende Struktur. Führung braucht Ansehen – Macht schadet. Was man mit diesem Denkwerkzeug in der Praxis alles anfangen kann, werden Sie am ersten Tag der DWS erleben. Wir räumen sicher auch mit ein paar Denkfallen auf. Grund für konstruktive Irritation bieten diese beiden Thesen:

  • Führung kann man nicht lernen.
  • Aufrichtige Manager sind keine.

Sicher werden wir auch den ein- oder anderen Ausflug in die Grundlagen moderner Organisationsentwicklung unternehmen. Dazu gehört etwa die Notwendigkeit, dass man als Manager mit einer ungewollten Struktur umzugehen hat.

Inhalt Tag 2

Grundlegendes Führungsinstrument am Tag 2 ist die „Strategie“ – bzw. Strategieentwicklung. Und zwar als Alternative zum Plan. Wenn man bei Steuerung auf Anweisung und Regeln angewiesen ist, was ist im Rahmen von Führung die Alternative? Wann versagt Steuerung?

Modernes Management bedeutet immer auch Interessensmanagement. Die Denkwerkstatt macht auch das zum Thema. Wir streifen dabei interessante Aspekte – unter anderem:

  • Warum die Forderung nach Vertrauen (bzw. irgendwelcher Werte) Misstrauen erzeugt.
  • Warum Change Management (bei Dynamik) nichts bringt.
  • Wie man Geld verschwendet, wenn „der Mindset“ passend gemacht werden soll.

Für Ihren Mindset empfehlen wir das mehrseitige Faltblatt. Dort finden Sie auch ausführliche Informationen zur Konzeption und auch was Ihnen ein Besuch bringt. Bitte studieren Sie es in Ruhe, bevor Sie sich anmelden.

Inhaltliche Fragen beantwortet Herr Ralf Hildebrandt: ralf.hildebrandt@dynamikrobust.com

Um die Verwaltung kümmert sich Frau Marion Grimminger: marion.grimminger@avano.com

Ihre Gastgeber
wohland-picture
Dr. Gerhard Wohland – Erkenntnisknoten
Gerhard war “guter Physikstudent” im Tübingen der 68er Zeit. Diplom und Promotion über die Dialektik von Welle und Teilchen im Grenzland zwischen Philosophie und Physik. Kontakt mit bis dahin verachteten Computern und Abstieg in die Informatik. Dann Management-Berater durch Beobachten von “Höchstleistern”, die keine Havarien kennen. Dabei entstehen die Denkwerkzeuge und ein moderner Beratungsansatz. 25 Jahre Beratung: PSI GmbH, Integrata AG, Software AG, Diebold / Detecon International GmbH
hildebrandt-picture
Ralf Hildebrandt – Wirkungsverstärker
Ralf hat das Studium der Physik erfolgreich abgebrochen, um für Lufthansa Pilot zu werden. Im Jumbo-Jet jahrelang unbemerkt die dynamikrobuste Kopplung von Mensch und Maschine (Prozess) eingeatmet. Höchstleistung! Dann vom unternehmerischen Geist heimgesucht – Gründung einer Vertriebsgesellschaft, eines Startups – beide bestehen heute noch. 15 Jahre verrechneter und zu 100% bezahlter Projektarbeit bei namhaften Mittelständlern und internationalen Konzernen.