Krise unterm Brennglas

5. November 2020 - Ralf Hildebrandt

Liebe Leserinnen, werte Leser,

wann hatten Sie das letzte Mal ein Brennglas in der Hand?

Als Kind? Beim Survival-Training im Pfälzer Wald (wg. Reisebeschränkungen kurzfristig aus dem Ruwenzori verlegt)? Noch nie?

Trotzdem “weiß” man sofort, was damit gemeint ist, wenn Corona wie ein Brennglas auf alle möglichen Fehlentwicklungen der Vergangenheit wirkt. Die Brennglas-Metapher ist vielseitig einsetzbar. Zur Zeit wird sie benutzt, um sich bereits vor dem großen C anbahnende, noch klitzekleine, kaum sichtbare Anzeichen künftiger Katastrophen auf einmal ganz groß vor Augen zu führen:

“Sehen sie, Frau Delitzsch – wir haben es ihnen ja gleich gesagt. Jetzt haben sie den Salat. Corona wirkt auf die Missstände in ihrem Unternehmen wie ein Brennglas – Feuer, verstehen sie? Aus der Krise müssen sie schleunigst Lehren ziehen, damit sie in Zukunft besser gewappnet sind!”  

Es kommt vor, dass die Gefahren eines knappen Liquiditätspolsters oder eine unzureichende Rationalisierung mit Computermaschinen (sogenannte “Digitalisierung”) in guten Zeiten vernachlässigt wurden und sich die Ignoranz in schlechteren Zeiten rächt. In solchen Fällen passt die Metapher. 

Sie darf aber nicht dazu verleiten, anzunehmen, dass das, was in Krisenzeiten funktioniert, auch für den Alltag danach geeignet wäre. Wie Heimarbeit, vielleicht (“Home-Office”). Das ist nicht der Fall. Eine Krise ist nicht der neue Alltag in verschärfter Form (+ Drama).

Gerhard Wohland meinte kürzlich:

“Eine Krise ist wie Luft anhalten.”

Soll heißen, das geht eine Weile, aber irgendwann taucht man auf und die Atmung setzt wieder ein.

Solange man mit der Krise beschäftigt ist, ist man mit der Krise beschäftigt.

Da hat man genug damit zu tun, jeden Tag eine neue Idee auszugraben, wie man den nächsten noch erleben kann. 

Eine Organisation in der Krise ist eine andere Organisation, als die, die im kommenden (neuen) Alltag daraus wird.

Was man unter einem Brennglas erkennen kann, ist nicht die Zukunft. Das Virus jedenfalls, war wohl zu klein, als dass es jemand vorher unterm Brennglas entdeckt hätte. 

 

Bis übernächste Woche!

Creative Commons Lizenzvertrag   

Der Inhalt des Posts ist lizenziert CC-BY-NC-ND. Er kann gerne jederzeit unter Namensnennung und Link zu nicht-kommerziellen Zwecken genutzt werden. Bildnachweis: David Travis on Unsplash

Neue Blogposts gibt es 2-wöchentlich. Wenn Sie möchten, bestellen Sie die Beiträge hier kostenlos:

Fragen? Rufen Sie uns an

+49 711 255 159 82

Problemtransformation

Ursachen erkennen und benennen. Statt Symptome zu behandeln.

PROBIEREN SIE ES AUS

Senden Sie uns ein paar Stichworte, wenn Sie neugierig geworden sind.