Loslassen

16. Januar 2020 - Ralf Hildebrandt

Haben Sie sich für 2020 etwas Spezielles vorgenommen, liebe Leserinnen, werte Leser?

Vielleicht hatten Sie sich 2019 zu viel aufgehalst und sich nun vorgenommen, einiges davon zu delegieren. 

Es besteht ja zumindest die Hoffnung, dass nach Delegation das Leben mit der eigenen Verantwortung leichter wird. Deshalb hat man vertrauenswürdige Mitarbeiter und Kollegen um sich. Und nur deshalb kann ein Unternehmer oder Manager die ihm zugewachsene bzw. zugeordnete Verantwortung auch tragen. Bei erfolgreicher Delegation ist die damit verbundene Arbeit praktisch erledigt und damit lässt sich viel mehr (Verantwortung) aushalten. Wie gesagt – wenn man sich auf seine Leute verlassen kann. Vertrauen ist dafür Voraussetzung. Denn:

Delegation ist immer ein Risiko.

Das wird gerne vergessen. Und lässt den freundlichen Aufruf an die belastete Chefin, doch „loszulassen“ bzw. nicht zu „micro-managen“ (weniger freundlich) in einem anderen Licht erscheinen. Man kann natürlich in eine Situation geraten, in der es gar keine Chance gibt, alles wahrzunehmen, was an Verantwortung angeboten wird. Dann bleibt wohl gar nichts anderes übrig, als „loszulassen“. Trotzdem wird oft selbst dann noch versucht, die Dinge selbst im Griff zu behalten. Weil Delegation eben auch risikoreich ist. Man fühlt sich verantwortlich für sein Unternehmen (seinen Bereich, seine Arbeit) und genau deshalb lässt man nicht los. Obwohl man ganz genau weiß, dass man es sollte. Man kann ja schon jetzt nicht mehr ruhig schlafen. Die Verantwortung ist eine Belastung. Der Gedanke ans Loslassen aber auch. Ein gut gemeinter Rat nützt da gar nichts. Wenn man keinen Mut hat, lässt man nicht los.

Mut zu haben, ist ein Talent.

Wenn ich kein Talent habe, macht Delegation für mich nichts erträglicher.

Formal wird zwar irgendetwas delegiert. Man sieht ja selbst, dass es so nicht weiter gehen kann. Aber jetzt schläft man noch schlechter: „Wem habe ich da Verantwortung gegeben? Was wird er damit machen? Wie fange ich es auf, wenn das schiefgeht? Werde ich mit dem Ergebnis überhaupt zufrieden sein können? Sollte ich nicht doch mal nachsehen?

Der Aufruf, loszulassen, erhöht nur den Druck. Ändert aber an der Belastung nichts. Da muss man sich schon etwas anderes einfallen lassen. Idee?

Bis übernächste Woche!

Creative Commons Lizenzvertrag   
Der Inhalt des Posts ist lizenziert CC-BY-NC-ND. Er kann gerne jederzeit unter Namensnennung und Link zu nicht-kommerziellen Zwecken genutzt werden. Bildnachweis: Pixabay, PixelAnarchy

Neue Blogposts gibt es 2-wöchentlich. Wenn Sie möchten, bestellen Sie die Beiträge hier kostenlos:

Fragen? Rufen Sie uns an

+49 711 255 159 82

Problemtransformation

Ursachen erkennen und benennen. Statt Symptome zu behandeln.

PROBIEREN SIE ES AUS

Senden Sie uns ein paar Stichworte, wenn Sie neugierig geworden sind.