Irrtum.

9. März 2020 - Ralf Hildebrandt

Liebe Leserinnen, werte Leser. 

Zur Organisationsentwicklung unter Dynamik gehören immer auch Annahmen, die sich als falsch herausstellen. Das ist normal. Schließlich kann man sich bei einer Überraschung nicht auf das Wissen der BWL berufen (sonst wäre sie keine – die Überraschung, nicht die BWL).

Und gerade deshalb, weil manche Annahmen falsch sind, wird man klüger. 

Nur Irrtümer erzeugen neues Wissen.

Irrtümer sind Annahmen, die sich als falsch herausstellen. Man wusste nicht, was richtig ist und hat entschieden (sonst hätte man auswählen können). Vielleicht wird man dann bestätigt und es geht weiter. Das ist sicherlich angenehm. Aber etwas Neues hat man nicht gelernt:

  • Die Annahme über die Welt hat sich als richtig herausgestellt (“sag´ ich doch, die Kunden zahlen das”).
  • War die Entscheidung aber falsch, ist man erst einmal irritiert (“wieso bestellt das keiner mehr?“).
  • Und jetzt – nur jetzt – muss man sich etwas Neues einfallen lassen (“ach – gucke da – jetzt kaufen sie wieder!“).

Man hat seine Nase in die Welt hinausgestreckt und sich daran gestoßen. Oder anders gesagt, man kennt seine (Lern)-Umgebung wieder ein bisschen besser. Man ist klüger geworden.

Bis übernächste Woche!

Creative Commons Lizenzvertrag   
Der Inhalt des Posts ist lizenziert CC-BY-NC-ND. Er kann gerne jederzeit unter Namensnennung und Link zu nicht-kommerziellen Zwecken genutzt werden. Bildnachweis: Pixabay  Arek Socha 

Neue Blogposts gibt es 2-wöchentlich. Wenn Sie möchten, bestellen Sie die Beiträge hier kostenlos:

Fragen? Rufen Sie uns an

+49 711 255 159 82

Problemtransformation

Ursachen erkennen und benennen. Statt Symptome zu behandeln.

PROBIEREN SIE ES AUS

Senden Sie uns ein paar Stichworte, wenn Sie neugierig geworden sind.